22 Okt 2013

Neue Versionen von Retrospect

 

Nahezu 100% der Geschäftsinformationen liegen heutzutage in digitaler Form vor. 80 % dieser wichtigen Daten werden auf Notebooks oder Desktop Computern gespeichert und werden nicht richtig gesichert.

Retrospect ist die beste Wahl für kleine und mittlere Unternehmen, die mit begrenzten EDV-Mitteln und kleinen Etats umfassenden Schutz mit vernetzten Computern auf unterschiedlichen Plattformen suchen. Hier die neuen Funktionen unseres neuen Release.

Neue Funktionen in Retrospect 8.5 für Windows

  • Exchange 2013 support — Microsoft Exchange 2013 wird über unser Exchange add-on voll unterstützt.
  • VMware agent-less Wiederherstellung — Wiederherstellen Ihrer Daten ohne Agenten von VMware gehosteten Windows VM, wird einfacher und schneller.
  • Windows 8.1 ready — Windows 8.1 wird mit dieser Version voll unterstützt (bis zur endgültigen Freigabe).
  • Behobene Fehler — Mit diesem neuen Release von Retrospect werden zahlreiche Probleme behoben. Eine Liste der in diesem Release behobenen Fehler finden Sie in den Versionshinweisen.

Neue Funktionen in Retrospect 10.5 für Mac

  • Performance boost — Diese Version enthält signifikante Leistungssteigerungen von bis zu 100%, je nach Nutzung
  • OS X Mavericks ready — OS X Mavericks 10.9 wird mit dieser Version voll unterstützt (bis zur endgültigen Freigabe)
  • Behobene Fehler — Mit diesem neuen Release von Retrospect werden zahlreiche Probleme behoben. Eine Liste der in diesem Release behobenen Fehler finden Sie in den Versionshinweisen.

 

win_prod_de-0f318318bdf4490b0b6f2afa6fa26569

Share this
24 Sep 2013

Neuer iMac 2013 – schnell wie nie!

Apple hat heute ohne große Ankündigung den iMac mit Intel Quad-Core Prozessoren der vierten Generation, neuer Grafik, Wi-Fi der nächsten Generation (802.11ac – Gigabit-WLAN) und schnelleren PCIe Flash-Speicher-Optionen aktualisiert. Der verbesserte iMac bringt neueste Technologie in das unfassbar dünne Design und großartige Display des weltweit führenden Desktopcomputers.
(Apple Pressemitteilung)

Das 21,5″-Modell sowie das 27″-Modell verfügen über Intel Core i5 Prozessoren mit 2,7 bis 3,4 GHz und – bis auf das kleinste 21,5″-Modell – einem Grafikchip der NVIDIA GeForce 700 Serie mit doppeltem Video-Speicher. Als Konfigurationsoption für noch mehr Leistung steht beim 27″-Spitzenmodell ein Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 3,5 GHz und ein Grafikchip der NVIDIA GeForce GTX 780M Serie mit bis zu 4 GB Video-Speicher zur Auswahl. Apple zufolge sollen dadurch Leistungssteigerungen von bis zu 40 Prozent möglich sein.

Das heißt: höhere Bildraten, flüssigere Animationen und ein besseres Reaktionsverhalten bei grafikintensiven Apps wie hochauflösenden Foto- und Videoprogrammen, 3D-Spielen und mehr.

Die iMac Standard-Varianten im Vergleich:

21,5″-Modell – Variante 1:

  • Prozessor: 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,2 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (2x 4 GB) 1600 MHz DDR3
  • Festplatte:1 TB (5400 U/Min.)
  • Grafik: Intel Iris Pro
  • Preis: ab 1299 €

21,5″-Modell – Variante 2:

  • Prozessor: 2,9 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,6 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (2x 4 GB) 1600 MHz DDR3
  • Festplatte:1 TB (5400 U/Min.)
  • Grafik: NVIDIA GeForce GT 750M Grafikprozessor mit 1 GB GDDR5 Arbeitsspeicher
  • Preis: ab € 1499 €
27″- Modell – Variante 1:

  • Prozessor: 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,6 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (2x 4 GB) 1600 MHz DDR3
  • Festplatte: 1 TB (7200 U/Min.)
  • Grafik: NVIDIA GeForce GT 755M Grafikprozessor mit 1 GB GDDR5 Arbeitsspeicher
  • Preis: ab 1799 €

27″-Modell – Variante 2:

  • Prozessor: 3,4 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,8 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (2x 4 GB) 1600 MHz DDR3
  • Festplatte: 1 TB (7200 U/Min.)
  • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 775M Grafikprozessor mit 2 GB GDDR5 Arbeitsspeicher
  • Preis: ab 1999 €
Share this
25 Jul 2012

Mountain Lion 10.8 ist da!

Am 25. Juli 2012 hat Apple bekannt gegeben, dass OS X Mountain Lion, die neunte große Version des weltweit fortschrittlichsten Desktop Betriebssystems als Download über den Mac App Store erhältlich ist. Mit über 200 neuen Funktionen beinhaltet Mountain Lion die Integration von iCloud, die ganz neue Nachrichten App, Mitteilungszentrale, systemübergreifendes Teilen, Facebook-Integration*, Diktieren, AirPlay Mirroring und Game Center. Mountain Lion ist als Upgrade für Lion oder Snow Leopard für 15,99 Euro erhältlich.

“Die Leute werden nicht nur die neuen Funktionen in Mountain Lion lieben, sondern auch die einfache Art und Weise, wie man es aus dem Mac App Store herunterladen und installieren kann,” sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. “Dank iCloud Integration ist es nun sogar noch einfacher Mountain Lion einzurichten. Die wichtigen Informationen eines Nutzers bleiben über all seine Geräte hinweg immer auf dem neuesten Stand, sodass er fortfahren kann Dokumente zu bearbeiten, sich Notizen zu machen, Erinnerungen zu erstellen und Unterhaltungen zu führen, unabhängig davon, ob er damit auf einem Mac, iPhone oder iPad begonnen hatte.”

Mountain Lion beinhaltet über 200 neuen Funktionen, unter anderen:
iCloud Integration, für das Einrichten von Mail, Kontakte, Kalender, Nachrichten, Erinnerungen und Notizen und um alles über alle Geräte des Nutzers hinweg auf dem aktuellen Stand zu halten, darunter auch iWork Dokumente;
die ganz neue Nachrichten App, die iChat ersetzt und iMessage auf den Mac bringt, sodass man Nachrichten an jeden Nutzer von iPhone, iPad, iPod touch oder einem weiteren Mac senden kann;
Mitteilungszentrale, die die Darstellung von Mitteilungen vereinheitlicht und einen einfachen Zugang zu Hinweisen aus Mail, Kalender, Nachrichten, Erinnerungen, Systemaktualisierungen und Apps von Drittanbietern ermöglicht;
Systemübergreifendes Teilen, um das schnelle Teilen von Links, Fotos, Videos und anderer Daten zu erleichtern, ohne dass man dabei zu einer anderen App wechseln muss; außerdem muss man sich nur einmal für Drittanbieter-Services wie Facebook, Twitter, Flickr und Vimeo anmelden;
Facebook-Integration, sodass man Fotos, Links und Kommentare mit Ortsangaben direkt aus den eigenen Apps posten, seine Facebook-Freunde automatisch zu seinen Kontakten hinzufügen und sogar den eigenen Facebook-Status aus der Mitteilungszentrale aktualisieren kann;
Diktieren, die das Diktieren von Text überall da ermöglicht, wo man etwas schreiben kann, ganz gleich ob man eine App von Apple oder die eines Drittherstellers nutzt;
AirPlay Mirroring, eine einfache und kabellose Möglichkeit einen sicheren, bis zu 1080p-Stream zu senden. Über Apple TV kann man alles was auf dem Mac ist auf ein HD TV-Gerät schicken und Musik kann man drahtlos an Receiver oder Lautsprecher senden, die AirPlay nutzen; und
Game Center, welches das beliebte Social Gaming Netzwerk von iOS auf den Mac bringt um Mehrspieler-Spiele mit Freunden live zu spielen, egal ob sie einen Mac, ein iPhone, ein iPad oder einen iPod touch nutzen.
Weitere Funktionen von Mountain Lion sind der revolutionäre, neue Gatekeeper, der das Herunterladen von Software aus dem Internet sicherer macht; Power Nap, der die Apps und das System des Nutzers automatisch aktualisiert während sich der Mac im Ruhezustand befindet sowie ein schnellerer Safari-Browser. Neue Funktionen für China umfassen eine signifikant verbesserte Texteingabe, ein neues chinesisches Wörterbuch, das einfache Einrichten beliebter E-Mail-Anbieter, Baidu-Suche in Safari, eingebautes Teilen mit Sina Weibo und den beliebten Video-Websites Youku und Tudou.

*Facebook-Integration wird mit einem kommenden Software-Update von Mountain Lion erhältlich sein.

Quelle: http://www.apple.com/de/pr/library/2012/07/25Mountain-Lion-Available-Today-From-the-Mac-App-Store.html

Share this

© 2019 SYSTEMREICH GmbH. All rights reserved.

Click Me